Alle Beiträge von niba

Vor der Saison – März 2014

Der milde Winter und schon frühe „Frühlingeinbruch“ hat nicht nur uns in diesem Jahr überrascht. Im März 2013 lag hier noch Schnee!

In den Hochbeeten mit Frühbeetaufbauten und den Gewächshäuser könnte es jetzt eigentlich schon tüchtig wachsen und gedeihen, aber noch sieht es fast überall aus wie „Kraut und Rüben“.

In den kommenden Tagen und Wochen wird hier aber angepackt, aufgeräumt und bepflanzt – damit auch Besucher wieder Schönes zu sehen haben!

Blühende Blumenwiesen – August 2013

Die erst spät (im Mai 2013) ausgesäten Blumenwiesen von Nova Flore stehen hier in voller Blüte. Es ist beeindruckend durch dieses Blumenmeer zu wandern. An allen Ecken und Enden ist Leben Sie sehen und zu hören. Ihren Zweck für Insekten scheinen die Blumenwiesen wirklich zu erfüllen!

Aufgrund der verspäteten Aussaat und den etwas schweren Boden- und Witterungsverhältnissen ist die Wuchshöhe hier sicherlich noch nicht optimal. Wir werden sehen, was das Jahr 2014 an Höhen bringt!

Der Hochbeetgarten blüht auf – August 2013

Auch im Hochbeetgarten stehen die Blumenwiesen jetzt in voller Blüte und hinterlassen nicht nur bei uns einen bleibenden Eindruck. Optimal ergänzt werden die Blüten von einem unserer Insektenhotels (im Hintergrund zu sehen).

Wir haben hier „Reste“ von verschiedenen niedrigwachsenden Saatmischungen von Nova Flore ausgesäht um zu sehen, wie diese an Schrägen wachsen. Das Ergebnis überzeugt. Im kommenden Frühling werden wir sicher auch hier kleine Beschriftungen für Besucher anbringen und gezielt Mischungen vorstellen.

Der erste Test unseres unterfahrbaren Hochbeetes – Juli 2010

Im Sommer 2010 war es soweit: der erste Prototyp unseres beidseitig unterfahrbaren Hochbeetes wurde im Areal des Schaugartens von Michael Simonsen aufgebaut und von Herrn Müller intensiv getestet. Herr Müller ist Mitglied im Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e.V. und hat uns nicht nur bei diesem Termin wertvolle Tipps für die Verfeinerung der Konstruktion gegeben. Hier auch im Test: optionale Bewässerungslösungen von Drittanbietern.

Auf einigen Bildern im Hintergrund zu sehen: unsere Hochbeete mit Kokosmatten. Hiermit wollten wir natürlich auch testen, wie lange die damals verwendeten Kokosmatten der hiesigen Witterung und den natürlichen Zersetzungsprozessen stand halten.

Hinweis: dieser Beitrag wurde Anfang 2014 – also weit nach der Aufnahme der Bilder – verfasst, was man auch an der Verwendung der Vergangenheitsform erkennen mag. Aus chronologischen Gründen wurde das Datum der Veröffentlichung des Beitrages jedoch angepasst.